Paprikarezepte

Speed Foodblooger gefuellte Paprika Galileo

Schollenfilets mit gerösteter Enjoya und gewöhnlichem Strandflieder

Ein herrliches, leichtes Hauptgericht

Zutaten

  • 4 Schollenfilets
  • 2 x Enjoya
  • 200 Gramm gewöhnlicher Strandflieder
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Schmieren Sie die Enjoya mit Olivenöl ein. Geben Sie auch etwas Pfeffer und Salz dazu.
  2. Packen Sie die Enjoya in Aluminiumfolie ein.
  3. Rösten Sie die Paprikas 20 Minuten im Ofen bei 180 Grad.
  4. Holen Sie die Enjoyas nach 20 Minuten aus dem Ofen und lassen Sie sie abkühlen.
  5. Entfernen Sie die Aluminiumfolie, enthäuten Sie die Paprikas und entfernen Sie die Samen.
  6. Schneiden Sie die Enjoya in 4 gleichen Teilen, die mit der Größe eines Schollenfilets übereinkommen.
  7. Bestreuen Sie die Schollenfilets mit Pfeffer und Salz und bedecken Sie die Filets mit einer gerösteten Enjoya.
  8. Legen Sie die 4 Schollenfilets samt Enjoyas in einer Ofenschale mit Backpapier.
  9. Gären Sie die Schollenfilets innerhalb von 6 Minuten im Ofen bei 180 Grad.
  10. Servieren Sie die Schollenfilets mit gebackenem gewöhnlichen Strandflieder.

Enjoy!

Herzhafte Torte mit Paprika und Tomate

Ein gesundes und leckeres Imbiss

Zutaten für 6 Personen

  • 4 geröstete und enthäutete orange Paprikas
  • 4 geröstete und enthäutete rote Paprikas
  • 4-5 Zentiliter Olivenöl
  • 750 Gramm Tomaten, enthäutet, ohne Kern und grob geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Teelöffel geschnittener Thymian
  • 1 roter Chilipfeffer, ohne Kern und feingeschnitten
  • 10 Scheiben tiefgekühltes Blätterteig
  • 1 Eidotter
  • 2-3 Esslöffel feingeschnittenes Basilikum oder Blattpetersilie

Zubereitung

Bereiten Sie Ihre herzhafte Torte doch einfach selbst. Dieses Rezept einer herzhaften Torte enthält u.a. Tomaten und Paprikas. Die Torte kann jedoch mit Gemüse jeder Art gefüllt werden…

  1. Heizen Sie den Ofen auf 210 Grad vor.
  2. Schneiden Sie die Paprikas in langen Streifen mit einer Breite von etwa 1 cm.
  3. Erhitzen Sie 2 bis 3 Esslöffel Öl und backen Sie die Tomaten etwa 20 Minuten, bis die Feuchtigkeit verschwunden ist.
  4. Geben Sie Knoblauch, Salz, Pfeffer, Thymian und Chilipfeffer dazu und schmoren Sie die Mischung weitere 10 Minuten, bis die Sauce etwas dicker wird.
  5. Legen Sie die Teigscheiben aufeinander und entrollen Sie sie, bis eine Scheibe von 45 × 20 cm. mit einer Dicke von 3 mm. entsteht.
  6. Schneiden Sie an jeder Seite einen Teigstreifen von 11 bei 2 cm. ab und kleben Sie diese Streifen mit Wasser auf dem Rand des Teiges, damit ein stehender Rand entsteht.
  7. Legen Sie den Teig auf einer Backplatte mit Backpapier und stechen Sie mit einer Gabel regelmäßig Löcher im Teig.
  8. Schlagen Sie den Eidotter mit einem Teelöffel Wasser und bestreichen Sie damit den Teig.
  9. Backen Sie den Teig in etwa 10 Minuten in der Mitte des Ofens bei 210 Grad.

Rezepte mit Enjoya Paprikas

Zu enjoya.com

Paprikasuppe mit Kaaskletskoppen.

Noch leckerer mit selbstgemachter Fleischbrühe

Zutaten für 6 Personen

  • 4 feingeschnittene Schalotten
  • 5 orange Paprikas, gewürfelt
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 250 Gramm Tomaten, gewürfelt
  • 2 Äste Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 dl. Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Esslöffel Creme Fraiche, schaumig geschlagen
  • 2 Esslöffel feingeschnittenes Basilikum oder Blattpetersilie

Zubereitung

Tipp: Die Brühe zu dieser Paprikasuppe können Sie auch selber herstellen. Das macht dieses Rezept für Paprikasuppe mit Kaaskletskoppen (dünne, typisch belgische Kekse, mit Käse) noch leckerer. Es kostet jedoch etwas mehr Zeit…

Suppe

  1. Backen Sie die Schalotten und Paprika etwa 6 bis 8 Minuten im Öl.
  2. Geben Sie Tomaten, Thymian, Lorbeerblatt und Brühe dazu und kochen Sie alles in etwa 20 Minuten auf niedrigem Feuer, bis das Gemüse weich ist.
  3. Machen Sie inzwischen die Kaaskletskoppen.
  4. Pürieren Sie die Suppe und sieben Sie die Suppe eventuell.
  5. Würzen Sie die Suppe mit Salz und Pfeffer.
  6. Geben Sie am Tisch einen Löffel Creme Fraiche in die Suppe.
  7. Bestreuen Sie die Suppe mit Basilikum. Servieren Sie die Suppe mit den Kaaskletskoppen.

Kaaskletskoppen

  1. Mischen Sie 125 Gramm geriebenen alten Bauernkäse und einen Teelöffel getrocknete Thymianblätter.
  2. Legen Sie die Esslöffel mit der Käsemischung mit zureichenden Zwischenabständen auf einer Backplatte mit Backpapier.
  3. Verteilen Sie die Mischung in einem Kreis und sorgen Sie dafür, dass es keine Löcher zwischen dem Käse gibt.
  4. Backen Sie die Kaaskletskoppen in 8 bis 12 Minuten in einem vorgeheizten Ofen bei 175 Grad bis sie knusprig und goldgelb sind.
  5. Lassen Sie sie abkühlen und heben Sie sie daraufhin mit einem Messer von der Backplatte.
  6. Lassen Sie sie auf einem Backpapier weiter abkühlen.

Gefüllte Enjoya Paprikas

Ein erneuerter Klassiker

Zutaten

  • 2x Enjoya
  • 8 braune Silberzwiebeln
  • ½ Romanesco (Broccoli)
  • ½ Blumenkohl
  • ½ Butternut Kürbis
  • 1x gelbe Paprika
  • Olivenöl
  • Weißes Balsamico

Zubereitung

  1. Schneiden Sie die Enjoya Paprika in zwei Teilen und entfernen Sie die Samen.
  2. Kochen Sie die Zwiebeln mit Haut in 10 Minuten im Wasser. Spülen Sie die Zwiebeln daraufhin kalt und enthäuten Sie sie.
  3. Schneiden Sie schöne, gleichmäßige Rosetten vom Blumenkohl und Romanesco. Kochen Sie diese in kochendem Wasser halbgar.
  4. Schälen Sie den Kürbis und schneiden Sie Würfel von etwa 1/1 cm. Kochen Sie diese halbgar.
  5. Schneiden Sie die gelbe Paprika in zwei Teilen und entfernen Sie die Samen. Schneiden Sie lange Streifen von der Paprika.
  6. Mischen Sie die Zwiebeln, Blumenkohl, Romanesco, Kürbis und gelbe Paprika und bereiten Sie diese mit extra vergine Olivenöl und weißem Balsamico zu. Würzen Sie mit Pfeffer und Salz.
  7. Füllen Sie die Enjoya mit dem zubereiteten Gemüse.

Enjoy!

Paprikas enthalten viele Vitaminen und Mineralstoffe

Nährwert Paprika

Warme Paprikasalat mit Garnelen

Ein Mittagsgericht mit Paprika

Zutaten für 4 Personen

  • 1 grüne, 1 gelbe, 1 rote und 1 orange Paprika
  • ½ Bündel Frühlingszwiebeln
  • 100 Gramm schwarze Oliven, ohne Kern
  • 1 roter Chilipfeffer
  • 12 große Garnelen
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel weißes Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Ein Mittagsgericht mit Paprikas, aber warm. Das Rezept zu dieser warmen Salat bereiten Sie in einer halben Stunde zu.

Warme Paprikasalat

  1. Waschen Sie die Paprikas, halbieren Sie sie und entfernen Sie die Samen.
  2. Legen Sie die Paprikas mit den Schneideflächen nach unten unter einem vorgeheizten Grill.
  3. Entnehmen Sie die Paprikas dem Ofen, sobald die Häute braun sind und Blasen entstehen.
  4. Kühlen Sie die Paprikas in einer Plastiktüte und enthäuten Sie sie anschließend.
  5. Waschen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden Sie den weißen Teil in Ringen. Halbieren Sie auch die Oliven.
  6. Entfernen Sie die Samen des Chilipfeffers und schneiden Sie sie fein.

Garnelen

  1. Entfernen Sie die Schalen der Garnelen, entfernen Sie auch die Darme. Waschen und enthäuten Sie die Garnelen.
  2. Erhitzen Sie drei Esslöffel Öl in einer Pfanne und schmoren Sie die Garnelen leicht.
  3. Braten Sie die Garnelen im Chili-Öl an beiden Seiten etwa 2 bis 3 Minuten.
  4. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer

Verarbeitung

  1. Mischen Sie die Salat*Zutaten* in einer Schale.
  2. Mischen Sie den Rest des Öls mit dem Chili-Öl aus der Pfanne und geben Sie den Balsamico-Essig dazu.
  3. Servieren Sie mit den großen Garnelen.

Sushi mit Enjoya und Carpaccio

East meats Westland

Zutaten

  • 2 Enjoya Paprikas
  • 100 Gramm. gekochter Sushireis
  • 80 Gramm Rindercarpaccio

Zubereitung

  1. Legen Sie die Paprika mit der Unterseite auf dem Schneidebrett und schneiden Sie von oben nach unten, bis ein langer, dünner Streifen entsteht. Wiederholen Sie dies bis die Paprika ganz geschnitten ist. Machen Sie dies auch mit der zweiten Paprika.
  2. Blanchieren Sie die Paprikas 4 Minuten in kochendem Wasser und spülen Sie sie anschließend mit kaltem Wasser ab. Lassen Sie die Paprikas abtropfen und trocknen Sie sie anschließend mit Küchenpapier.
  3. Befeuchten Sie die Arbeitsfläche leicht mit einem sauberen Tuch, damit Sie später einfacher rollen können.
  4. Legen Sie Plastikfolie mit einer Breite von 40 cm. über die ganze Breite der Arbeitsfläche. Machen Sie dies zwei Mal.
  5. Verteilen Sie die 8 Paprikascheiben mit der Innenseite nach oben am Beginn der Folie.
  6. Verteilen Sie den Sushireis über die Paprikas, bedecken Sie daraufhin den Sushireis mit Carpaccio, bis Sie keinen Reis mehr sehen.
  7. Heben Sie die Plastikfolie auf und rollen Sie die Folie nach vorne, damit eine lange Sushirolle entsteht. Schließen Sie am Ende auch die beiden Enden.
  8. Stellen Sie die Rolle eine Stunde im Kühlschrank, damit Sie etwas kräftiger wird.
  9. Schneiden Sie daraufhin mit einem scharfen Messer Scheiben mit einer Dicke von 4 cm.
  10. Entfernen Sie das Plastik. Jetzt können Sie das Sushi servieren.

Enjoy!

Noch mehr Kochinspiration mit Paprikas

Paprikarezepte